· 

Sind Sie ein Überflieger - oder treffen Sie Entscheidungen nach diesen 3 Verkaufstipps?

Um entscheidungen im Verkauf zu treffen brauchen Sie Mut!

 

Tag für Tag müssen wir dutzende Entscheidungen treffen. Einfache Entscheidungen sind - ob wir den Fahrstuhl oder doch lieber die Treppe nutzen, um aus der Tiefgarage nach oben zu kommen. Anspruchsvoller wird es wenn wir uns einer Ampel nähern, die gerade von grün auf gelb umschaltet. Gas geben oder doch besser bremsen?
Richtig anspruchsvoll wird es wenn wir den Verkauf betrachten. Vertrieb ist geprägt von täglichen Entscheidungen, die am Ende den Verkaufsabschluss bringen sollen.

Unsere Entscheidungen beeinflussen jederzeit unseren Erfolg.

 

Entscheidungen bringen uns unseren Zielen näher, oder sie tragen dazu bei, dass wir uns wieder weiter davon entfernen. Entscheidungen können sich hinterher als falsch herausstellen. Hinterher!
Wenn wir es schon vorher wüssten, bräuchten wir nicht zu zögern. Manchmal zögern wir, weil wir keinen Vergleich zu ähnlichen Situationen haben. Wir betreten Neuland. Manchmal zögern wir, weil wir befürchten, dass wir uns anders entscheiden würden, wenn wir genügend Zeit zur Entscheidung hätten. Wir fühlen uns unter Zeitdruck.
Eines kennen wir jedoch genau: Die Abläufe im Verkauf. 
Hier wiederholen sich Situationen mehrfach. Also - können wir uns darauf vorbereiten.

 


Tipp 1

 

Beobachten Sie einige (Arbeits-)Tage wann Sie welche Entscheidungen treffen.
Schauen Sie sich die Ergebnisse genau an! Sollten Sie mit den Ergebnissen "restlos" zufrieden sein, brauchen Sie nichts zu ändern. Sollten Sie jedoch erkennen, dass das Ergebnis wiederholt nicht dem entspricht, was Sie sich als Ziel für das Ereignis gesteckt haben, überlegen Sie was Sie ändern müssen.
Kochen Sie? Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, weil z.B. der Geschmack nicht der ist den Sie sich vorstellen, dann müssen Sie anders würzen! Wenn Sie es immer gleich machen, erhalten Sie jedes mal das gleiche Ergebnis.
Nur Veränderung führt zu neuen Ergebnissen. Dies bedeutet, dass Sie andere Entscheidungen treffen müssen!

Tipp 2


Schauen Sie sich Ihre Ergebnisse an.

Schauen Sie sich Ihr letztes Geschäftsjahr an. Sind Sie "restlos" zufrieden? Wenn - NEIN - dann entscheiden Sie sich in Zukunft anders! Schauen Sie sich in Ruhe an - wann Sie was verändern, bzw. anders entscheiden müssen!
JA - entscheiden bedeutet, dass Sie sich automatisch gegen etwas entscheiden. Wählen Sie z. B. den Fahrstuhl, entscheiden Sie sich vermutlich für den leichteren Weg. Dies hat zur Folge, dass Sie sich automatisch gegen körperliche Betätigung und deshalb gegen mehr körperliche Fitness entscheiden.

Tipp 3


Haben Sie den Mut eine Entscheidung zu treffen.
Keine Entscheidung zu treffen ist auch eine Entscheidung. Nämlich die Entscheidung, dass Sie es dem Zufall überlassen welches Ergebnis Sie erhalten. Möchten Sie fremdgesteuert sein? Obwohl Sie im Verkauf sind?

Deshalb treffen Sie fleißig Entscheidungen, auch dann wenn die Entscheidung falsch sein könnte. Denn wer nicht entscheidet, wird keine Ergebnisse aufgrund seiner Entscheidung erzielen.

 


Ein Beispiel

 

Eine Entscheidung könnte sein, dass Sie bei einem bestimmten Interessenten, bei dem Sie schon länger einen Abschluss erreichen wollen, loslassen. Also aufhören, sich um den Auftrag zu bemühen. Dieses "Loslassen" kann vieles bewirken. Zum einen kann passieren, dass sich Ihr Interessent darum bemüht, den Abschluss und somit die Zusammenarbeit aus eigenem Antrieb zu fördern. Oder Sie hören bezüglich dieser Anfrage nie wieder etwas von Ihm. Es kann auch sein, dass Sie zu früh loslassen und es doch noch zum Auftrag gekommen wäre, sofern Sie noch dran geblieben wären. Hätte, wäre, wenn, könnte, sollte ...
Fakt ist, Sie haben losgelassen und somit eine Entscheidung getroffen, deren Ergebnis Sie anschließend auch tragen müssen.

Sie dürfen loslassen in der Akquise - das ist auch notwendig, um sich keine unnötigen Wiedervorlagen zu schaffen - doch eines muss Ihnen immer bewusst sein: Lassen Sie nur dann los wenn Sie sicher sind, dass Sie verkäuferisch alles versucht haben, um herauszufinden unter welchen Umständen Ihr Gesprächspartner kaufen kann. Und dann treffen Sie eine Entscheidung!

Wer keine Entscheidung trifft erhält keine gewünschten Ergebnisse. Wer keine Ergebnisse erzielt – kann nicht korrigieren. Wer nicht korrigiert, bekommt immer dieselben Ergebnisse. Also befreien Sie sich aus diesem Teufelskreislauf!


Verkaufstipp von Thomas Pelzl

Schauen Sie sich an welche Bereiche dafür verantwortlich sind Ihre Verkaufsergebnisse zu beeinflussen. In welchem Bereich möchten Sie andere Ergebnisse erzielen?  Bei der Akquisition, in der Abschlussquote? Wo befinden sich Ihre größten Aufgaben? Zur Erreichung der gewünschten Ziele MUSS eine Veränderung stattfinden. Meist ist es schon die Einsicht etwas zu unternehmen oder etwas zu unterlassen. Analysieren Sie und treffen Sie eine Entscheidung. Was lassen Sie in Zukunft? Was packen Sie an in Zukunft?
Und wenn Sie beschließen Entscheidungen anders zu treffen, dann bleiben Sie dabei. Fallen Sie beim ersten Gegenwind nicht um und machen wieder den alten Stiefel. Beobachten Sie eine Zeit lang, ob der neue Weg der bessere ist. Und dann entscheiden Sie neu. 
Können Sie sich dafür entscheiden?

 

 

Verkaufsprofi Thomas Pelzl bringt Sie in die nächste Stufe des Verkaufs und bietet mit seinem Experten Know-how außergewöhnliche und einzigartige Verkaufstrainings – ob direkt bei Ihnen im Unternehmen, auf einer Veranstaltung (Verkäufer-Camp) oder online als APP oder am PC. Profitieren Sie von der Erfahrung aus über 30 Jahren im aktiven Verkauf und lassen Sie sich sofort inspirieren in den Bereichen Firmen-Verkaufstraining, Messe-Verkaufstraining sowie Telefon-Verkaufstraining

 

 


Melden Sie Sich Zum Newsletter an, um sich im Verkauf regelmäßig Weiter zu Entwickeln



Kommentar schreiben

Kommentare: 0